Potluck, Klappe, die 1. zum Weltrohkosttag-Kongress

Schon lange geisterte der Gedanke im Kopf herum, dass es fantastisch wäre, sich nicht nur virtuell zu vernetzen, sondern eben auch persönlich und ganz direkt den Austausch zu pflegen.
Schnell war also die Idee geboren, als krönenden Abschluß des Weltrohkosttag-Kongresses 2018 einen Potluck zu veranstalten.

Einen was? Potluck?
Ja, genau! Ein lockeres Zusammenkommen lieber Menschen, die alle ähnlich schwingen und sich vor allem – in diesem Fall – für eines interessieren: die vegane Rohkost. Jeder bringt eine Rohköstlichkeit mit. Das kann ganz simpel Obst oder Gemüse aus dem Garten sein, über verschiedenste Salate bis hin zu leckerer Gourmet-Rohkost und Torten reichen. Ganz nach dem eigenen Gusto.

Lecker essen und genießen ist die eine Facette. Die andere ist es, sich mal wirklich zwanglos mit Gleichgesinnten und Interessierten austauschen zu können, Kontakte zu knüpfen und viele spannende Themen zu beleuchten. Zusammenhocken, Musik machen, Sport, Yoga, lachen, singen, tanzen oder auch einfach mal ganz still die Atmosphäre in sich aufsaugen.

Am 15. Juli 2018 fand nun der 1. Potluck zum Weltrohkostag-Kongress in dem beschaulichen Örtchen Untergriesheim in der Nähe von Heilbronn statt.
Viele tolle Menschen hatten sich vorab angemeldet, unter anderem auch einige der Speaker und Experten aus dem Kongress.
So durften wir die liebe Ulrike und Jürgen Eder , Christine Volm und Sonja Watt begrüßen, die ihre Begeisterung für und ihr Wissen rund um die roh-vegane Ernährung in vielen intensiven und liebevollen Gesprächen mit uns teilten.
Nach und nach erschienen die Teilnehmer und füllten die bereitgestellten Tische mit schier unglaublicher Fülle an Leckereien – wir mussten sogar noch einen extra Tisch errichten, um für alles Platz zu bieten.
Kevin begrüßte Bierbank-balancierenderweise die Anwesenden und eröffnete den „Sturm auf das Buffet“. Und was für ein Buffet das war – hier ein paar Impressionen:

 

 

 

Motto unserer eigener Mitbringsel war, eine Auswahl an Gerichten mitzubringen, die den Rezeptideen unserer Speaker entsprungen sind, und so gab es z.B. den Avocado-„Eier“-Salat von NordischRoh, Insalata Appassionata von Angelika Fürstler, Marinierte Champignons nach Silke Leopold und Gemüsenudeln mit einer fermentierten Käsesauce.
Darüber hinaus gab es eine überwältigende Fülle an Gurken, Tomaten, unterschiedlichsten Salaten, Beeren, Obst generell (vor allem unglaublich leckere Wildpflaumen), Wassermelonen, gefüllten Paprika, Wildkräutersalat, Sprossen, Torten, Bro(h)ten und Cräckern, Dips, rohe Schokoladenkreationen und vielem mehr – einfach wunderbar.
Ein Meer an Farbe und Frische!

Ebenfalls auf der Agenda stand ein recht spontan entstandenes Spendenprojekt zur Unterstützung von Käthe Golücke. Sie hat mit ihrem Interview im Rahmen des diesjährigen Kongresses viele Menschen tief berührt. Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben!

Eine Bücherecke mit Werken vieler bekannter Autoren von Stefan Hiene über NordischRoh hin zu Ralf Brosius gab Gelegenheit, wertvolles Wissen mit nach Hause zu nehmen.

Ralf rundete das Ganze noch ab durch eine Steige Kombucha-Pilze mit, die er verschenkte – vielen lieben Dank dafür.

Einige nutzten die Gelegenheit, eine Erfrischung in der angrenzenden Jagst zu nehmen, die gerade an dieser Stelle immer wieder zum Baden und Schwimmen anregt.
Leider hat uns im Verlauf des Nachmittags das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gewitter zogen auf, und es begann zu regnen, aber durch die tatkräftige Hilfe aller Beteiligten haben wir uns unter die ringsum vorhanden Streuobstbäume begeben.
Wir konnten zwar einerseits einiges von den ursprünglichen Plänen nicht umsetzen. Andererseits bot dies aber eine perfekte Gelegenheit für sehr intensive, bewegende und motivierende Gespräche, und wen stört schon so ein bißchen Regen? 😉

Wir sind gut dabei weg gekommen. Andernorts im Umkreis standen Keller unter Wasser und der Hagel vernichtete Ernten – bei uns war es nur ein bißchen Regen und der eine oder andere Donnerschlag.

Fazit: Es war ein vibrierendes, unterhaltsames, liebevolles Zusammentreffen, das uns viel Spaß und Freude bereitet hat. Danke an alle, die dabei waren (auch im Geiste) und es wird eine Wiederholung geben :).

Und der Termin für den nächsten Potluck steht auch schon: er wird am 2.9.18 stattfinden – Infos folgen 🙂